info@cultiva.at   |   +43 1 3950899-0      |    de . en 

Hanf im Textilbereich


Hanf im Textilbereich

Hanf hat in den letzten Jahren weltweit und vor allem in Europa einen starken Aufschwung erleben können, dabei fällt die Nutzung der flexiblen Pflanze vor allem in den Bereich der Fasergewinnung in der Textilindustrie.

Entsprechend der Nachfrage existieren heutzutage Faserhanfsorten, die einen besonders niedrigen THC-Wert aufweisen dafür aber umso mehr CBD enthalten. Die Nutzung der Pflanze Hanf ist äußerst vielseitig und kann neben der Herstellung von Textilien, wie feinstem Tuch, auch für Modernste Bautechniken und Kunststoff genutzt werden.

nUTZEN DER pFLANZE

Hanffasern haben diverse Vorteile gegenüber anderen Textilfasern sie sind nicht nur außergewöhnlich elastisch, wegen ihrer glatten Faseroberfläche angenehm für die Haut und reißfest, sondern insgesamt etwa 3-mal so strapazierfähig wie Baumwolle. 

Hanffasern wirken Bakterienhemmend und halten durch ihre Lufteinschlüsse in den Fasern im Winter warm und bleiben im Sommer angenehm kühl. Zuletzt ist die Hanffaser aber auch im Bereich der Feuchtigkeitsregulierung seinen Konkurrenten in der Textilherstellung um ein Weites überlegen.

aNBAU VON hANF

Die Superpflanze ist auch beim Anbau äußerst umweltfreundlich, Grund dafür ist der Anbau ohne Chemie und jegliche Pestizide. Hanf wächst in rasantem Tempo, so schnell, dass auch Unkraut keine Chance hat, durch seine Residenz gegen Insekten und Krankheiten sind Textilien gefertigt aus Hanf gänzlich giftfrei. Besonders für sensible Haut oder Allergiker ist dies bestens geeignet.

Bei der Ernte in China und Rumänien wird, um beste Faserqualität zu garantieren, per Hand geerntet und aufbereitet. Bei maschineller Ernte gehen durchschnittlich 40-50% der Hanffasern verloren.

Die Geschichte der Hanffasern

Bereits knapp 3000 Jahre vor Christus wurden Seile beispielsweise in China aus Hanf gedreht, aber auch 1000 vor Christus wurde das erste Kleidungsstück aus Hanf entworfen. Jahrtausende lang war Hanf bis ins 19. Jahrhundert neben Wolle, für die Textilindustrieb eines ihrer wichtigsten Bestandteile. Später wurde besonders die Unterwäsche durch ihr angenehmes Gefühl auf der Haut hauptsächlich aus Hanffasern gefertigt. Solche eine Widerstandsfähigkeit, Elastizität und Nassfestigkeit konnte bei keinem anderen Textilstoff gefunden werden und so kam es das auch die erste Jeans-Hose entworfen durch ihren Erfinder Levi Strauss aus Hanf gefertigt wurde.

CULTIVA HANFEXPO

International Hemp & CBD exhibition in the center of Vienna. More than 200 exhibitors from Austria and abroad present the latest trends of the hemp market on 10.000 sqm.

LOCATION

MARX HALLE
Karl-Farkas-Gasse 19
1030 Wien
Österreich

KONTAKT

info@cultiva.at
Tel +43 1 3950899-0

INFORMATIONEN